Silvretta Hochalpenstrasse

Begonnen wurde mit dem Bau der Stra├če erstmals im Jahr 1925.

Heute z├Ąhlt die in mehreren Etappen erbaute Stra├če, zu den sch├Ânsten und beliebtesten Panorama-Stra├čen der Alpen. Die mautpflichtige „Silvretta Hochalpenstrasse“ der Vorarlberger Illwerke, entstand im Zuge der Baut├Ątigkeiten f├╝r das Kraftwerk Vermunt-Stausee und den Silvretta-Speicher. Sie verbindet die Ortschaften┬áPaternen im Vorarlberger Montafon und Galt├╝r im Tiroler Paznauntal.

Mit insgesamt 34 Kehren f├╝hrt die 22,3 Kilometer lange Stra├če ├╝ber die Bielerh├Âhe

Diese liegt in einer Seeh├Âhe von 2.032 Metern. Sie ist nicht nur Scheitelpunkt der Silvretta Hochalpenstra├če, sondern auch Ausgangspunkt f├╝r zahlreiche Wanderungen und Touren. Die M├Âglichkeiten zur Einkehr verw├Âhnen ihre G├Ąste mit regionalen K├Âstlichkeiten. Damit wird das Verweilen in der spektakul├Ąren Hochgebirgslandschaft zum Genuss.

Von Fr├╝hling bis in den sp├Ąten Herbst hinein kann auf der Hochalpenstra├če eine Reise durch die faszinierende Bergwelt genossen werden, bis hin zum Silvretta Stausee. Allj├Ąhrlich lockt die Silvretta Classic Ralley zahlreiche Oldtimerfans auf den pr├Ąchtigen Berg.

Text: Landherz / Herbert K├Ânig | Fotos: n-tv.de / harley.de / Stefan Sch├Ąfer / traube-post.it / J├╝rgen Pansy